Lesewettbewerbssieger geehrt

In der Grundschule Münsterappel findet jedes Jahr ein Lesewettbewerb statt.

Freiwillig wurde von den Schülern klassenintern ein geübter Text vorgelesen, bei dem entschieden wurde, welche drei Kinder ins Finale kommen.

Im Finale, welches ebenfalls klassenintern ausgetragen wurde, lag den drei Gewinnern der ersten Runde ein neuer Text vor, den sie ohne Übung der Klasse vorlasen. Die Klasse entschied anschließend anhand der Auswahlkriterien, wer erster, zweiter oder dritter Sieger ist. Die Gewinner der 1.-4. Klasse trugen ihre Lesetexte am 07.04.2017 noch einmal der gesamten Schülerschaft vor. Die zweit- und drittplatzierten Kinder überlegten sich Fragen zu den Vorlesetexten, die die Zuhörer gegen eine kleine Belohnung beantworten konnten. Die Gewinner durften sich im Vorhinein ein Buch aussuchen, das an diesem Tag feierlich von der Schulleitung Julia Waltner überreicht wurde. Die Klassenlehrer übergaben die verdienten Urkunden und gratulierten ihren Lesesiegern zum Erfolg. Herr Sven Ziegner und Frau Daniela Dembowski vom Vorstand des Fördervereins Sonnenstrahl e.V., verliehen zudem den Auserwählten für deren Klasse einen Buchgutschein.

Die Gewinner des Lesewettbewerbs im SJ 16/17 heißen:

1.Klasse: Amelie Ruiz-Vielhaber

2.Klasse: Marie Dietz

3.Klasse: Fabio Baier

4.Klasse: Amelie Dembowski

Im Anschluss bekamen die Schüler, die in ihrer Klasse beim Antolin-PC-Leseprogramm am meisten Punkte gesammelt hatten, eine Auszeichnung von der Schulleitung überreicht:

Kl.1 Paul Stark

Kl.2 Marie Dietz und Mara Dittmann

KL.3 Fabio Baier

Kl.4 Paula Daußmann

Für besondere Leistungen wurde zudem ein großes Lob und Dankeschön der Klasse 4, insbesondere der Schülerin Amelie Dembowski, ausgesprochen, die das Anmalen der Verkehrsmännchen übernahm.

In Kürze können die vier Holzmännchen, die von Familie Sascha und Isabelle Schäfer angefertigt und der Schule gespendet wurde, an der Hauptstraße gesichtet werden. Sie sollen die Autofahrer darauf aufmerksam machen, dass hier Grundschüler die Straße überqueren und sie besonders vorsichtig und langsam fahren sollen an der Mündung zur Schulstraße bzw. auf der Höhe des Bushäuschens. Die Schulgemeinschaft bedankt sich bei Familie Schäfer und der täglich eingesetzten Buslotsin Frau Nadine Frank für die ehrenamtlichen Maßnahmen zur Schulwegsicherheit.